Igelkissen aus Textilgarn häkeln – oder für was ein Kunsthandwerkermarkt alles gut ist

Wie alles begann

Auf einem Kunsthandwerkermarkt habe ich Manuela kennen gelernt, da sie ihren Stand genau geben meinem hatte.

Sie liebt Igel und zeichnet und designt alles mit und aus Igeln. Vielleicht habt ihr sie und ihre tollen Igel-Produkte schon einmal auf einem Markt gesehen. Ihr Label heißt „Igel Paul“.

Wir kamen also auf dem Markt ins Gespräch und sie wollte unbedingt Textilgarn von mir kaufen. Als ich sie gefragt habe, was sie denn aus dem Texilgarn anfertigen möchte, erzählte sie mir, dass sie eine Anleitung für Igel aus Textilgarn erstellt hat und auf Kundenauftrag Igelkissen fertigt. Das fand ich total spannend, da ich selbst einen Igel bzw. ein Igelsitzkissen bislang noch nicht aus dem Textilgarn gemacht hatte.

Daraufhin hat sie mir dann ein paar Fotos von ihren Igeln auf dem Smartphone gezeigt:

Sind die Igel nicht süß?

Sie gab mir eine Anleitung für ein Igelkissen und das wurde mein Projekt für den Jahreswechel 2017 / 2018.

Gespannt machte ich mich ans Werk und häkelte die Nase und ein paar Stachelreihen des Igels.

An diesem Punkt habe ich mir ein paar Sorgen gemacht, da sich das Werkstück ziemlich gewellt hat. Aber Manuela hatte mich beruhigt, als ich ihr ein paar Fotos zugesendet hatte.

Da Manuela in mein Lädchen kam, um wieder neues Textilgarn abzuholen habe ich sie noch einmal live gefragt, ob ich auf dem richtigen Igel-Weg sei. Sie hat mir das bestätigt, dass man den Igel am Anfang noch nicht so gut erkennen könne und dass sich erst am Ende beim Füllen des Igels die endgültige Form ergibt.

Nun gut. Dann habe ich Abend für Abend weiter gehäkelt.

An diesem Punkt hier kann man schon so langsam erahnen was es wohl mal werden wird.

Hingestellt sieht es wie ein großer Korb aus. Aber man kann die Stachelmaschen schon sehr gut erkennen.

Und dann nach dem Jahreswechel war der Igel fertig.

Das Textilgarn und die Anleitung von Manuela gibt es in meinem Lädchen. Das Textilgarn findet ihr auch online unter:

Wenn ihr die Anleitung dazu erwerben möchtet, dann könnt ihr diese auch direkt in den Warenkorb leben. Hier geht es zur Igelanleitung: https://www.koestliche-praesente.de/produkt/igelanleitung-fuer-einen-haekelpouf/

Der Igel ist mittlerweile in meinem Schaufenster von meinem Lädchen eingezogen.

Ihr findet den Häkel-Igel im Schaufenster von Karlems Lädchen
Hauptstraße 285 in 33818 Leopoldshöhe / Asemissen.

2 Antworten auf „Igelkissen aus Textilgarn häkeln – oder für was ein Kunsthandwerkermarkt alles gut ist“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.