Interview mit Daniël von Dannis Fadenfieber

In Karlems Lädchen tut sich ganz viel. Seit Februar 2019 ist Daniël Quade von Dannis Fadenfieber ins Lädchen eingezogen.

Mit dem Umbau bzw. der Neugestaltung von Karlems Lädchen habe ich Platz für Daniëls Konen und Farbverlaufsbobbel geschaffen. Wir haben etliche Tage zusammen gewerkelt, von A nach B geräumt , geflucht, viel Spaß gehabt, Regale aufgebaut, wieder Regale verschoben, dann wieder alles umgeräumt, bis wir zu dem Ergebnis kamen, dass es uns jetzt so richtig gut gefällt.

Daniël ist auch der Designer von Karlems Bobbel, den es exklusiv in Karlems Lädchen oder auch online bei uns zu kaufen gibt.

Karlems Bobbel von Dannis Fadenfieber

Daniël bietet einen ganz tollen Service in Karlems Lädchen an. Kunden können sich ihre eigenen Farbverlaufsbobbel erstellen lassen. Dieser Findungsprozess ist immer spannend mitzuerleben. Die Kunden stehen vor dem großen Regal mit Daniëls Konen und suchen sich dort die Farben aus. Wenn sie sich entschieden haben, welche Farben, wie viele Fäden und welche Lauflänge sie haben wollen, dann wickelt Daniël die Bobbel nach Wunsch. Dabei sind schon wirklich tolle Farbkombinationen heraus gekommen.

Ein weiteres Angebot von Daniël im Lädchen sind Bobbel Wickelkurse. Hier kann man sich unter Daniëls fachkundiger Anleitung seinen eigenen Farbverlaufsbobbel wickeln. Die Kurse heißen „Wickle dir deinen eigenen Bobbel“. Die folgenden Farbverlaufsbobbel sind in einem solchen Wickelkurs entstanden und komplett selbstständig von den Kursteilnehmern gewickelt worden.

Damit ihr mal einen kleinen Einblick in einen „Wickleralltag“ bekommt und Daniël besser kennen lernt, habe ich ihn um ein Interview gebeten. Dabei kamen auch Sachen heraus, die ich bislang noch gar nicht von ihm wusste.

Sabrina: Bevor wir mit deinen Farbverlaufsbobbeln anfangen habe ich zuerst eine persönliche Frage an dich. Was haben die beiden Pünktchen in deinem Namen auf dem E auf sich?

Daniël: Ich bin in den Niederlanden geboren und die Hebamme damals hatte meinen Namen so geschrieben. Bis ins Jahr 2012 wurde das E in meinem Namen ohne Punkte geschrieben. Mit der Anmeldung in Bielefeld kamen dann die zwei Punkte auf das E. Die Dame beim Bürgerbüro ist fast verzweifelt, weil sie es technisch nicht hinbekommen hat. Das ganze Prozedere dauerte sage und schreibe eine Stunde und 15 Minuten. Für alle, die es wissen möchten: Auf der Tastatur die ALT-Taste gedrückt halten, dann auf dem NUM-Block 137 eingeben und ALT loslassen. Voilá das ë ist getippt.

Sabrina: Wie kann ich mir das vorstellen. Wie entstehen deine neuen Farbkombinationen für deine Bobbel oder wo bekommst du deine Inspirationen her?

Daniël: Viele meiner Ideen sehe ich irgendwo auf der Straße wenn ich unterwegs bin oder ich sehe irgendwo ein Bild und denke mir „wow was für ein toller Verlauf“. 
Dann setzte ich mich vor mein Farbregal und schaue welche Farben für den Bobbel in Frage kommen. Ich persönlich mag keine „harten“ Übergänge, wie zum Beispiel von Weiß auf Schwarz ohne Zwischenfarben. Es gab mal einen Bobbel der hieß auch Bielefelder Abend, weil ich die Farben abends im Sommer am Himmel gesehen habe und dann fotografiert habe. Den Tag danach hab ich einfach geschaut welche Farben passen und angefangen zu wickeln. Manchmal hab ich auch Ideen im Kopf und wickle einfach drauf los, und schaue dann was draus wird. Manchmal merke ich dann beim Wickeln das Farbe A nicht zu Farbe B passt und tausche dann einfach die Farben oder nehme Farben in den Bobbel, welche ich eigentlich nicht für diesen Bobbel vorgesehen hatte. So entstand zum Beispiel der „Galapagos“.

Bobbel Galapagos von Dannis Fadenfieber

Sabrina: Wie viele Fäden und Farben sind bei deinen Bobbeln möglich?

Daniël: An Farben und Anzahl der Fäden ist theoretisch alles machbar was das Herz begehrt. Allerdings wickle ich bis max. 6 Fäden. Bei zum Beispiel 8 Fäden empfehle ich zwei identische 4fädige Bobbel zu nehmen und diese zusammen zu verarbeiten. Das hat was damit zu tun, weil ich festgestellt habe das ich bis 6 Fäden die Fadenspannung, welche ich ja mit meinen Fingern beim Wickeln kontrolliere, gut im Griff habe. Aber alles was darüber hinausgeht, wird nicht so toll, weil dann der Bobbel schnell „Fäden zieht“. Das heißt, dass ein Faden länger ist als die anderen. Und um das zu vermeiden wickle ich persönlich bis max. 6 Fäden.

Die Ecke in Karlems Läden mit den Konen von Dannis Fadenfieber

Sabrina: Wie lang kann die Lauflänge eines Farbverlaufsbobbels werden?

Daniël: Der Lauflänge sind auch keine Grenzen gesetzt. Natürlich muss ich irgendwann sagen: Stopp mein Wickler will nicht mehr und den Bobbel dann an der Stelle beenden und einen zweiten Bobbel anfangen, aber ich mache ja nur einen Cut bei Bobbel eins und fange mit dem Cut den zweiten Bobbel an. So hat man zwar zwei Farbverlaufsbobbel, aber nur einen Verlauf von Anfang bis Ende. Man sollte bei einer kurzen Lauflänge, wie zum Beispiel 300 Meter beachten, das hier gilt: „Je kürzer der Bobbel und umso mehr Farben man hat, desto kleiner sind die Abstände zwischen den Knoten der Farbwechsel.

Bobbel „Rosa Wölkchen“ von Dannis Fadenfieber

Ein Verlauf von zum Beispiel 8 Farben auf 400 Meter, sieht nicht so toll aus, weil einfach ein Knoten den nächsten jagt. Ich empfehle immer, je mehr Farben ein Bobbel haben soll, desto mehr Lauflänge sollte er dann auch haben. Es bringt ja nichts wenn man eine Tischdecke häkeln möchte, und mit einem Verlauf nicht mal ganz um die Runde kommt. Bei Tücherbobbeln, biete ich mittlerweile auch sogenannte „Tuchwicklungen“ an. Das bedeutet, dass am Anfang die Verläufe eher kurz sind und mit steigender Lauflänge die Abstände von Knoten zu Knoten größer werden. 

Sabrina: Was kann man eigentlich aus den Farverlaufsbobbeln so alles herstellen?

Daniël: Ich habe aus meinen Bobbel bisher hauptsächlich Tücher, Schals oder Loops gefertigt. Man kann aber auch Tischdecken, Gardinen, Wandteppiche, Stolen, Tuniken, Jacken, Mäntel, Seelenwärmer usw. daraus fertigen. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Dreieckstuch aus Karlems Bobbel von Dannis Fadenfieber

Für Projekte mit Ärmeln biete ich auch einen großen Bobbel und zwei kleine mit dem gleichen Farbverlauf für die Ärmel an.

Diese Fotos wurden uns von Kundinnen von Dannis Fadenfieber zur Verfügung gestellt.

Bild 1 von Jennifer Gipps, Bild 2 von Birgit Strys und Bild 3 von Natty Nadel

Eine wundervolle Kreation von Ansches Hexenwerk

Sabrina: Wo kann ich deine Farbverlaufsbobbel erwerben?

Daniël: Meine Farbverlaufsbobbel gibt es in Karlems Lädchen in Bielefeld Ubbedissen und in meiner kreativen Facebook Gruppe „Dannis Fadenfieber“ und einen kleinen Teil gibt es schon online unter https://www.koestliche-praesente.de/produkt-kategorie/wolle-garn/karlems-bobbel/ Dieses online Angebot möchte ich in der nächsten Zeit weiter ausbauen.

Solltet ihr nach diesem Interview noch weitere Fragen an Daniël haben, stellt sie gerne hier unter diesem Blogartikel in einem Kommentar, auf unseren Facebook Seiten oder kommt in Karlems Lädchen vorbei und sprecht mit ihm persönlich. Er ist immer zu den Nachmittagsöffnungszeiten im Lädchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.